Wir verwenden moderne Gestaltungselemente und nutzen HTML 5, bitte aktiviere dafür Java Script. 

 

Skatglossar

Begriffe rund um den Skatsport kurz und bündig:

Das Skat-Glossar ist ein Nachschlagewerk für Skat-Begriffe. Egal ob Spielzüge, Redewendungen, oder Begriffe, die vielleicht im Spiel fallen, von denen man selbst noch nie etwas gehört hat – hier werdet ihr fündig! Das Glossar bietet vor allem für Anfänger eine gute Wissensgrundlage, aber auch Fortgeschrittene und Profis stolpern vielleicht über den ein oder anderen unbekannten Ausdruck.

suchen
Abheben
Der Geber muss den Kartenstapel nach dem Mischen, von seinem rechten Nachbarn einmal abheben lassen, Es müssen dabei mindestens vier Karten abgehoben werden bzw. liegen bleiben.
Abreizen
Das „Abreizen“ kommt im Skat-Regelwerk nicht vor, es gibt dafür keine offizielle Definition. Wird beim Reizvorgang mehr geboten, als das Blatt tatsächlich hergibt bzw. die Gewinnwahrscheinlichkeit eines gereizten Spieles geht gegen Null dann wird oft von „Abreizen“ gesprochen.
Abwerfen
Mit Abwerfen ist gemeint, dass ein Spieler, der eine ausgespielte Farbe nicht mehr bedienen kann, eine beliebige Karte legt. Ist die beliebige Karte kein Trumpf, wurde die Karte damit „abgeworfen“.
Abziehen
Die übrigen Trumpfkarten der Gegenpartei werden mit hohen Trümpfen „abgezogen“.
Alleinspieler
Alleinspieler wird der Spieler mit dem höchsten Reizwert während des Reizvorgangs. Er entscheidet welches Spiel gespielt wird. Gewinnt er sein Spiel, bekommt er die entsprechenden Punkte gutgeschrieben.
Synonym: Solist
Alte (der)
Ein anderer Begriff für den höchsten Trumpf, dem Kreuzbuben bzw. Eichel-Unter.
Ansagen
Der Alleinspieler „sagt“ das Spiel inklusive aller weiteren Wertungsstufen (Hand, Schneider, Schwarz oder Ouvert) an.
Ass
Das Ass ist die höchste Karte in jeder Farbe.
Synonym: Daus
Aufdecken
Beim Aufdecken zeigt man seine restlichen Karten. Das passiert meistens, wenn die Gegenpartei keinen Stich mehr bekommen oder nicht mehr gewinnen kann und man das Spiel abkürzen möchte.
Aufnehmen
Mit „Aufnehmen“ ist gemeint, dass man nach Gewinn des Reizens die beiden Skatkarten aufnimmt.
Augen
Ausdruck im Skatspiel für den Wert der einzelnen Spielkarten.

Deutsches
Kartenbild
Französisches
Kartenbild
Augen
Daus Ass 11
Zehn (10) 10
König 4
Ober Dame 3
Unter Bube 2
9, 8, 7 0

Synonym: Zählwert
Aus jedem Dorf ein Köter
Redewendung: Man hat von allen vier Farben mindestens eine Karte auf der Hand und kann mit den Handkarten kein Spiel reizen.
Ausreizen
Beim Ausreizen wird bis zum höchsten (sinnvollen) Reizwert geboten, den das Blatt hergibt.
Ausspiel
Der Spieler, der das Ausspiel hat, muss die erste Karte eines Stiches legen.
Austeilen
Anderes Wort für das Verteilen bzw. Geben der Karten.



Wir aktualisieren unser Glossar regelmäßig und nehmen auch gerne weitere gebräuchliche Begriffe auf. Wenn ihr was in unserem Glossar vermissen solltet, schickt uns eine Info an: betreuung@skat-spielen.de
Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren (Session-Cookies), Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website und App zu analysieren (Analyse-Cookies). Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen, sowie der Speicherung der Session-Cookies zu. Mit dem Klick auf > OK < stimmen Sie zusätzlich der Speicherung der Analyse-Cookies und der Übermittlung der Daten zu. Details ansehen
OK